Feuerlöscher

Ein Feuerlöscher ist ein tragbares Kleinlöschgerät mit einer Gesamtmasse von maximal 20 Kilogramm. Der Feuerlöscher dient dem Ablöschen von Klein- und Entstehungsbränden und enthält Löschmittel, das durch gespeicherten oder bei Inbetriebnahme erzeugten Druck ausgestoßen wird.

Das können Schaum-Feuerlöscher sein, Wassernebel-Feuerlöscher oder auch Pulver-Feuerlöscher und Co2- Feuerlöscher. Alle Geräte sind VKF zugelassen und entsprechen der Norm für Gewerbe-Feuerlöscher.

Alle Feuerlöscher werden mit Wandhalterung geliefert, damit diese auch Fachgerecht montiert werden können.

Die in einem Feuerlöscher verwendeten Löschmittel sind auf Grund ihrer Löschwirkung für bestimmte Arten von Bränden geeignet, die in Brandklassen eingeteilt sind.

Die Brandklassen, für die ein Feuerlöscher geeignet ist, sind auf jedem Feuerlöscher angegeben und mit Piktogrammen abgebildet und durch die Buchstaben A, B, C, D und F abgekürzt. Aus der Eignung eines Feuerlöschers für bestimmte Brandklassen leitet sich auch häufig der umgangssprachliche Name ab, so ist beispielsweise ein ABC-Löscher für die Brandklassen A, B und C geeignet.

Geregelt ist die Zuordnung und Prüfung des Löschvermögens eines jeden Feuerlöschers anhand verschieden großer Prüfobjekte (Löschobjekte). Das größte Prüfobjekt das mit dem Feuerlöscher noch abgelöscht werden kann, definiert sein maximales Löschvermögen (Rating). Da dieses je nach Brandart des Prüfobjektes differieren kann, wird es für jede Brandklasse durch ein genormtes Prüffeuer gesondert ermittelt.

Die Prüfobjekte sind folgendermaßen gestaffelt: Bei Bränden der
Brandklasse A: 5A, 8A, 13A, 21A, 27A, 34A, 43A, 55A
Brandklasse B: 21B, 34B, 55B, 70B, 89B, 113B, 144B, 183B, 233B
Brandklasse C: Geprüft wird nur, ob vom Feuerlöscher brennendes Gas abgelöscht wird, welches am Ende eines Rohres austritt.
Brandklasse D: Geprüft wird ein Aluminium/Magnesiumbrand sowie ein Natrium-Brand
Brandklasse F: 5F, 25F, 40F und 75F. Beispiel: Ein Löscher hat eine Einstufung von 40F, d. h.: Löschvermögen für 40 Liter brennendes Speiseöl
Brandklasse E: Abgeschafft wurde die Brandklasse E, die für Brände in elektrischen Niederspannungsanlagen (bis 1000 Volt) vorgesehen war. Alle heutigen Feuerlöscher können in Niederspannungsanlagen eingesetzt werden, sofern der auf dem Feuerlöscher aufgedruckte Sicherheitsabstand eingehalten wird.

Im gewerblichen Bereich sind Feuerlöscher, Pulver-Feuerlöscher - Feuerlöscher gemäß DIN EN3 vorgeschrieben. Da die Löschleistungen nicht addiert werden können, gibt es die Hilfsgröße Löschmitteleinheiten. Für gewerbliche Zwecke kann so einfach der Bedarf an Feuerlöschern ermittelt werden.
9 Löschmitteleinheiten entsprechen beispielsweise in der Brandklasse A einem Rating von 27A und in der Brandklasse B von 144B.

Schaum Feuerlöscher mit Bio Schaum

Was ist ein Schaum Feuerlöscher mit Bio Schaum? Schaum...

Co2/Kohlensäure Feuerlöscher

Was ist ein Co2/Kohlensäure Feuerlöscher ?...

Pulver Feuerlöscher mit Hochleistungspulver

Was ist ein Pulver Feuerlöscher mit...

Feuerlöscher für die EDV

Was ist ein Feuerlöscher für die EDV ?...

Fettbrand Feuerlöscher

Was ist ein Fettbrand Feuerlöscher ? Mit den ...

Wassernebel Feuerlöscher

Was ist ein Wassernebel Feuerlöscher ? Wassernebel...

Gel Feuerlöscher für Lithium-Ionen Akkus

Was ist ein Gel Feuerlöscher für Lithium-Ionen...

Haushalts Feuerlöscher

Was sind Haushalts Feuerlöscher ? Haushalts...

LKW Pulver Feuerlöscher

Was sind LKW Pulver Feuerlöscher ? LKW Pulver...

Büro Feuerlöscher Sortiment

Was sind Büro Feuerlöscher ? Büro...

Gewerbe Feuerlöscher

Was sind Gewerbe Feuerlöscher ? Gewerbe...

Übungs Feuerlöscher für Schulungen

Übungs Feuerlöscher für Schulungen ,...

Gastronomie Feuerlöscher

Was ist ein Gastronomie Feuerlöscher ? Gastronomie...

Top Angebote
Unsere Bestseller